TUI meinShop

Der Start in die Selbständigkeit fällt ganz unterschiedlich aus. Manche investieren hohe Summen, suchen nach Investoren oder Venture-Capital-Gebern. Andere gründen klein oder entscheiden sich für eine Franchise mit wenig Eigenkapital. Hier geht’s zu unserem Überblick.

Reisebüro

Schlankes Gründen im Franchise mit wenig Eigenkapital

Bei einer Gründung mit einem Franchise mit wenig Eigenkapital oder einem Business mit geringem Investitionsbedarf verfolgst du eine andere Strategie, als wenn du früh einen Investor suchst oder dich um eine große Finanzierung bemühst. Der eine Ansatz ist nicht besser als der andere, aber es lohnt sich, die Unterschiede genau zu veranschaulichen.

Unser Franchise-Konzept beruht darauf, mit dir einen voll ausgestatteten Shop zu eröffnen, in dem du von Anfang an erprobte Produkte verkaufen kannst.

Das Franchise-Startkapital ist niedrig, gleichzeitig ist das Konzept darauf angelegt, schnell Umsätze zu erzielen.

TUI MeinShop als Konzept mit geringem Eigenkapitaleinsatz

Und so sieht es aus, wenn du das Franchise mit geringem Eigenkapital betreibst:

  • Rücklagen sind dennoch nötig

Auch wenn du ein Franchise mit wenig Eigenkapital betreibst, benötigst du ein Mindestmaß an Rücklagen. Denn zumindest beim Aufbau deines Geschäfts, in der Anfangszeit und bis die ersten Umsätze fließen, musst du deinen Lebensunterhalt und laufende Bürokosten selbst finanzieren. Falls du Arbeitslosengeld erhältst, kannst du möglicherweise einen Existenzgründungszuschuss beantragen.

  • Schnell am Markt

Du wirst zwangsläufig schnell ins operative Geschäft einsteigen und Kunden akquirieren. Schließlich erhältst du vom Franchise-Geber ein marktfähiges Produkt, die Phase der Produktentwicklung entfällt. Damit überspringst du den Zeitabschnitt, den andere Gründer mit der Produktentwicklung und ohne Kontakt zum Markt verbringen. Umsätze fließen schneller, und du erhältst früh wertvolle Informationen, in welchen Bereichen dein Geschäft sich besonders stark entwickeln kann.

  • Schnelles Erreichen der Gewinnschwelle

Der Zeitpunkt, an dem du Gewinn machst, ist ein Meilenstein. Da du dich von Anfang an auf die Kunden und den Umsatz konzentrierst, wirst du diesen Punkt mit einem Franchise-Unternehmen schneller erreichen, als wenn du das Produkt selbst entwickelst. Im Franchise mit wenig Eigenkapital heißt das: Finanzierungskosten fallen weg und der Gewinn fließt vollständig dir zu, nicht den Investoren.

  • Der Chef und die Chefin packen an

Typisch für eine Gründung ohne Venture Capital oder Fremdfinanzierung ist auch: Du leistest ganz viel selbst. Da du wenig Eigenkapital mitbringst, bist du vorsichtig mit hohen Investitionen und insbesondere damit, Mitarbeiter einzustellen. Umgekehrt heißt das: Am Anfang bist du für alle Bereiche selbst zuständig.

Diesen Beitrag teilen: