TUI meinShop

Eine Franchise-Checkliste hilft dir bei der Entscheidung, ob ein bestimmtes Konzept für deine Selbständigkeit das richtige ist. Für ein Franchise im Tourismus sind natürlich andere Punkte zu beantworten als in der Gastronomie, aber die grundsätzlichen Fragen ähneln sich in allen Branchen. Unsere Checkliste fürs Franchise hilft dir bei der Entscheidung!

Checkliste: Das Franchise und ich

Passen das Produkt und das Franchise-System zu dir, deinem Hintergrund und deinen Erwartungen? Dies sind mithin die wichtigsten Fragen, wenn du dich für ein Franchise interessierst und gehören auf jeden Fall auf die Checkliste fürs Franchise:

  • Wie schätzt du deine Vorerfahrungen im Tourismus oder in der jeweiligen Branche ein?
    Branchenerfahrung gibt dir Sicherheit und Selbstvertrauen, den Kunden gegenüber überzeugend aufzutreten; außerdem kannst du Entwicklungen und Veränderungen gut einschätzen.
  • Wieviel Vertriebserfahrung bringst du mit?
    Die meisten Franchise-Systeme sind sehr vertriebsgetrieben; wenn du bislang noch nie im Vertrieb tätig warst, wird dir der Start schwerer fallen als geübten Verkäufern.
  • Wie viel Kapital ist notwendig?
    Dazu gehört nicht nur die Einstiegssumme: Du benötigst auch Geld, um die ersten Monate zu überbrücken, bis die Umsätze fließen.

Dein Markt und die Produkte

Franchise-Konzepte unterscheiden sich in ihren Erfolgsaussichten. Die Franchise-Checkliste enthält daher viele Fragen zum Markt und Produkt, denn du solltest das Umsatzpotential und die Wachstumschancen auf diesem Markt gut überprüfen:

  • Wie gut ist die Marke des Franchise-Anbieters auf dem Markt eingeführt?
  • Handelt es sich um einen Wachstumsmarkt?
  • Was sind die Alleinstellungsmerkmale für die Produkte?
  • Was sagen die Vergleichsdaten anderer Franchise-Nehmer aus? Lassen sie sich auf deinen Standort übertragen?
  • Wie wird der Standort gewählt? Welche Unterstützung gibt dabei der Franchise-Geber?

Checkliste Franchise-Anbieter

Nicht zuletzt solltest du vor einer Unterschrift auch den Franchise-Anbieter genau unter die Lupe nehmen:

  • Welche Unterstützung, Weiterqualifizierungen oder Schulungen gewährt der Franchise-Anbieter?
  • Gibt es ein Handbuch für die Betreiber?
  • Gibt es einheitliche Richtlinien für die Marke und wie werden sie vermittelt?
  • Ist der Franchise-Geber bekannt und etabliert?
  • Ist das System bewährt?
  • Wie sehen die Vertragskonditionen aus?

Diese Punkte können nur einen ersten Eindruck vermitteln und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Umfassende Checklisten zum Franchise und Beratung rund ums Franchising findest du bei Franchise-Verbänden und den Industrie- und Handelskammern.

Bild 1: iStock, 905497700, GaudiLab
Diesen Beitrag teilen: